EICMA-News: Kawasaki geht auf der Eicma auf eine “eindrückliche Reise”

News vom: 17.11.2015 00:00:00

Mit 50 Jahren Erfahrung als Motorradhersteller mit geschichtsträchtigem Hintergrund nützt Kawasaki die Motorradausstellung EICMA in Mailand, um am Presseevent auf ihrem Stand alle Straßenmotorräder für die Saison 2016 zu enthüllen und gleichzeitig einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Kenji Tomida, Präsident der Motorcycle and Engine Company erwies der Eicma und den anwesenden Journalisten die Ehre, über zentrale Schwerpunkte, im Speziellen über die neuen Modelle als auch über zukünftige Strategien zu sprechen. So präsentierte er erstmals einen Konzeptentwurf basierend auf Kawasaki’s einzigartiger Kompressor-Technologie.

Getauft auf SC-02 oder “Soul Charger”, ließ die Konzeptillustration eine unverschalte, „nackte“ Maschine erkennen, die optische Hinweise auf ein Motorrad mit weniger als 1000 cm3 der beiden Ninja H2 und Ninja H2R, mit welcher sie doch viel Technik teilt, enthält. Erwähnend ist, dass „Soul Charger“ Kawasaki’s Möglichkeiten aufzeigt, die Technologie aufgeladener Motoren dem Hubraum angepasst zu bauen, gewährte Herr Tomida einen Einblick in nur eine mögliche Richtung, in welche Kawasaki’s firmeneigene Kompressor-Technologie eingesetzt werden könnte.

Im Ausblick auf die kommende Saison enthüllte Kawasaki den neuen Roller J125, den J300 nach unten ergänzend. Der mit dem A1-Führerschein fahrbare Roller bietet einen aufregenden Eintritt in das große, aber hart umkämpfte Segment der 125 cm3 Roller. Viele Eigenschaften des J300 teilend, erwartet Kawasaki ein starkes Interesse am J125, welcher ein ABS-Bremssystem, eine automatische Helmfachbeleuchtung, mechanische Diebstahlsicherung am Zündschloss, wie auch eine bequeme 12V Ladesteckdose bietet.
Zudem wurden dem EICMA Publikum zwei neue Varianten der beliebten Z-Familie präsentiert.

Die Z800 und die Z1000 Sugomi Edition heben mit ihrem einzigartigen Look das Design der beliebten Kawasaki Naked   Bikes auf ein neues Niveau. Serienmäßig über Akrapovic Endschalldämpfer verfügend, wird die dunkle, besondere Optik durch grafische Highlights sowie die rot eloxierte Gabel unterstrichen.

Fans sportlicher Hochkubik-Motorräder werden Gefallen an der für 2016 neuen ZZR1400 Performance Sport finden, welche serienmäßig mit Akrapovic Endschalldämpfern, Öhlins TTX39 Federbein, hoher Windschutzscheibe und Brembo Bremssystem mit M50 Monoblock Bremssätteln, 310 mm Bremsscheiben, Stahlflex-Bremsschläuchen und vorne einem radialen Brembo Bremszylinder ausgerüstet ist.
 
Zusätzlich zum bereits anlässlich der Lancierung der neuen Ninja ZX-10R in Barcelona generierten Interesse, das Motorrad wurde gemeinsam zwischen dem Kawasaki Racing Team und Kawasaki’s Werk in Akashi entwickelt, wurde in Mailand eine brandneue Variante präsentiert. Ninja ZX-10R Winter Test Edition genannt, glänzt sie schlank im mattschwarzen Design des Kawasaki Werksteams mit „Schneeflocke“ auf der Frontscheibe, KRT Logo auf dem Tank.

Komplettiert wird sie mit serienmäßigen, straßenlegalen Akrapovic Endschalldämpfern und wartet auf viele Kawasaki Fans in ganz Europa.

Den Enthüllungen entsprechend, blickt Herr Tomida zuversichtlich auf die kommende Saison: “Kawasaki ist eine Firma mit geschichtsträchtiger Vergangenheit; eine Firma mit erfolgreicher Gegenwart und welche voller Optimismus in die Zukunft blickt. Wir laden Sie ein, uns auf unserer aufregenden Reise zu begleiten.“



www.kawasaki.at

Zurück