KTM 1290 Super Duke R Special Edition

News vom: 20.11.2015 00:00:00

The Beast als Sonderedition: Akrapovic und mehr

KTM Neuheiten 2016: Die neue KTM 1290 Super Duke R Special Edition! Die 1290 Super Duke R bekommt ihr eigenes Denkmal in Form einer mit PowerParts aufgepumpten Special Edition.

Die 1290 Super Duke R bekommt ihr eigenes Denkmal in Form einer mit PowerParts aufgepumpten Special Edition. Der Endschalldämpfer, mit dem die 1290 SUPER DUKE R SPECIAL EDITION ausgerüstet ist, ist eine gemeinschaftliche Entwicklung von KTM und Akrapovic. Der Dämpfer, der dem Bike einen unverwechselbaren Sound verleiht, ist aus Titan gefertigt und spart 1,5 kg Gewicht gegenüber dem Original ein. Das serienmäßige Mapping der elektronischen Motorsteuerung bleibt trotz des er-höhten Dämpfer-Durchsatzes unberührt. Gewicht sparen auch die aus dem Vollen gefrästen Deckel für die Hydraulikbehälter von Kupplung, Fuß- und Handbremse. Die orangefarben eloxierte Oberfläche der Deckel aus hochfestem Aluminium setzt darüber hinaus kleine, aber feine optische Akzente.

Akrapovic Auspuff KTM 1290 Super Duke R Special Edition 2016

 

Ebenfalls aus hochfestem Aluminium gefräst und ebenfalls orangefarben eloxiert sind die PowerParts Gabelbrücken der 1290 SUPER DUKE R SPECIAL EDITION. Sie verleihen der Upside-Down-Telegabel von WP noch mehr Verwindungssteifigkeit und optimieren auf diese Weise die Präzision des Fahrwerks bei harten Bremsmanövern. Durch die bessere Druckverteilung wird zudem die Belastung der Telegabel verringert. Zur Verbesserung der Bremsleistung unter Extrembedingungen wie zum Beispiel bei der Jagd nach Zehntelsekunden auf der Rennstrecke tragen die Wave Bremsscheiben der SPECIAL EDITION bei.

Bremsen KTM 1290 Super Duke R Special Edition 2016

Die schwimmend gelagerten 320 mm großen vorderen Scheiben bestehen aus einem inneren Träger-ring aus schwarz eloxiertem Aluminium und einem äußeren Bremsring aus rostfreiem Edelstahl. Die Konstruktion bewirkt nicht nur Standfestigkeit und höchste Bremsleistung, sondern reduziert auch die benötigte Handkraft und verbessert sowohl die Dosierbarkeit als auch die Rückmeldung der Bremse bei extrem hartem Einsatz. Die 240 mm große hintere Wave Scheibe aus rostfreiem Edelstahl bildet die perfekte Ergänzung zu diesen High-Tech-Scheiben. Zur optimalen Verzögerung tragen auch ergonomisch perfekte Bedienelemente bei. Die 1290 SU-PER DUKE R SPECIAL EDITION ist deshalb mit mehrfach verstellbaren Handhebeln ausgerüstet.

Hebelschutz wie im Rennsport

Weiteren Schutz der Hebel vor Beschädigung aber auch vor unbeabsichtigter Betätigung beim Kontakt mit anderen Fahrern oder Maschinen im Infight auf der Rennstrecke bieten die aus dem Profi-Rennsport bekannten Hebelschutzbügel. Speziell für besonders sportlichen Einsatz optimiert ist zudem der zweiteilige Sitz der SPECIAL EDITION, der aber dank seines Polsters aus Spezialschaum mit genau berechneten Hohlräumen auch mehr Sitzkomfort zu bieten hat. Der vordere Teil des Sitzes lässt den Fahrer zwei Millimeter höher sitzen und erlaubt ihm dank einer schmaler gestalteten Frontpartie noch mehr Körperkontakt zum Motorrad.

Kupplungs- und Handbremshebel lassen sich sowohl in der Hebellänge als auch im Lenkerabstand auf die Größe der Hände und die Vorlieben des Fahrers einstellen. Außerdem sind die aus hochfestem Aluminium gefrästen Hebel nach oben klappbar, so dass sie im Falle einer Beim harten Einsatz auf der Rennstrecke ist der gelegentliche Bodenkontakt mit exponierten Bau-teilen eines Motorrades nicht immer zu vermeiden.

Power Parts KTM 1290 Super Duke R Special Edition 2016

Um die am ehesten gefährdeten Komponenten des LC8 Triebwerks zu schützen, sind bei der SPECIAL EDITION Generator- und Kupplungsdeckel mit höchst widerstandsfähigen, bis zu fünf Millimeter dicken Abdeckungen aus einem Carbon/Kevlar-Mix versehen. Die umfangreiche Ausstattung der 1290 SUPER DUKE R SPECIAL EDITION mit ebenso hochwertigen wie attraktiven PowerParts hebt sie in angemessener Weise auch optisch von der Serienversion ab, was durch eigenständige Graphics und die Farbe „Galvano Orange“ noch unterstrichen wird.

Weitere interessante Inhalte:

 

Zurück