KTM 1290 Super Duke R 2017

News vom: 12.12.2016 00:00:00

The Beast 2.0 - noch mehr Leistung

Mit 177 PS steht die KTM 1290 Super Duke R wieder an der Spitze der Naked Bike-Königsklasse. Noch schärfere Optik, verbessertes Fahrwerk, mehr Zubehör.

Das Urviech der Motorradwelt ist zurück in der Version 2.0 und wir haben immer noch Angst vor der ersten. Mit dem wahrscheinlich gewaltigsten Naked Bike aller Zeiten mischte KTM den Markt auf und motivierte andere Marken zu Höchstleistungen. Die Kategorie der Liter-Nakeds schwoll seither zu einer abartigen Ansammlung von steroidgeladenen Gewaltverbrechern, doch "The Beast" ist noch immer die Anführerin, zumal sie jetzt mit 177 PS an den Start geht.

Der legendäre 1.301-ccm-Motor der KTM 1290 SUPER DUKE R soll nun noch laufruhiger sein, weniger Kraftstoff verbrauchen und um ca. 10 % weniger CO2 ausstossen. Trotzdem liefert er satte 177 PS an Leistung. Weiters im Power-Paket enthalten: Ein breiterer, niedrigerer Lenker, Brembo-Monoblock-Bremsen, MSC mit Kurven-ABS von Bosch, exzellente Federelemente von WP Suspension, ein optionaler Zwei-Wege-Quickshifter+, ein Multifunktions-TFT-Display und eine bis 200 km/h funktionierende Geschwindigkeitsregelanlage

Änderungen am Motor

Die Titan-Einlassventile und neuen Brennräume der neuen KTM 1290 SUPER DUKE R ergeben ein höheres Verdichtungsverhältnis, während kürzere Einlasskanäle und Auspuffklappen, die über ein intelligentes System aktiviert werden, das Leistungsband glätten und ausweiten. Neue Expansionskammern in den Zylinderköpfen sollen den Motor im Bereich unter 5.000 U/min noch kultivierter machen. Fahrwerksseitig bekam die WP-Gabel eine härtere Feder und ein sportlicheres Setup. Als Serienbereifung wurden die Metzeler Sportec M7 RR gewählt.

Optisch wurde das Biest ebenfalls überarbeitet. Auffällig ist dabei die neuen Aluminium-Konstruktion an der Front, die den LED-Scheinwerfer und die Platinen der Steuereinheit beherbergt und dafür als Kühlkörper dient.

Track Pack für 1290 Super Duke R

Das optionale „Track Pack“ beinhaltet Launch-Control, eine Schlupfanpassung, einen „Track“-Fahrmodus, freie Auswahl der Zündkurven und das KTM MY RIDE, einer kabellosen Verbindungslösung für Mobiltelefon und Audioplayer. Der optionale Anti-Wheelie-Modus kann ausgeschaltet werden. Mit dem Funkschlüssel des KTM RACE ON in der Tasche, steht der Sieg schon von vornherein fest.

Performance Pack für 1290 Super Duke R

 

Optional können Käufer ihr Bike auch mit dem „Performance Pack“ ausrüsten. Neben der Motorschleppmoment-Regelung (MSR) beinhaltet es den Quickshifter+ für blitzschnelles Rauf- und Runterschalten ohne Kupplungseinsatz und ohne lästige Lastwechselreaktionen im Antrieb. Die letzte Zutat ist das KTM MY RIDE-System für kabellose und perfekte Smartphone-Integration.

Quelle: 1000ps.de 

Zurück